Man kann nicht von der Hand weisen, dass der Nintendo DS, der Nachfolger des Game Boy’s sozusagen, am Anfang eine richtige Glanzzeit erlebt hat. Es waren sehr viele verschiedene und vor allem innovative Spiele erhältlich, was die ganze Sache von der Konkurrenz stark abgehoben hat. Zusätzlich waren (und sind) auch noch Flash Karten, wie beispielsweise die r4 erhältlich, mit denen man sein Gerät zu einer regelrechten tragbaren Multimediamaschine umfunktionieren konnte. Doch diese Tage sind längst gezählt. Im Westen nichts Neues? Das größte Problem liegt meiner Meinung nach darin, dass es einfach in der letzten Zeit, die sich nun jetzt schon deutlich mehr als ein halbes Jahr hinweg zieht, nichts mehr Neues auf den Markt gekommen ist, was die Anschaffung eines Nintendo DS Gerätes rechtfertigen würde. Auch die neueren Versionen des Handhelds selbst, der Dsi oder der 3DS ist eigentlich nicht wirklich so attraktiv, dass sich ein Kauf lohnen würde. Irgendwie fehlt einfach etwas und das sind die interessanten Spiele, die am Anfang mitunter der Hauptgrund für einen Kauf dargestellt haben. Da diese Produktschiene jetzt auch schon mehrere Jahre auf dem Markt sind, kann ich mir auch nicht unbedingt vorstellen, dass hier noch große Veränderungen in der Zukunft anstehen werden. Vielmehr gehe ich persönlich davon aus, dass man lieber an einer neuen Konsole arbeitet, an einem neuen Handheld, der dann die „nächste“ Generation darstellen wird. So wie es der Nintendo DS zu seinen Vorgängern war. Wer jetzt mit dem Gedanken spielt sich einen neuen Nintendo DS zu kaufen, der sollte sich es lieber zweimal überlegen. Auch wenn die Preise rapide reduziert wurden, so reicht dies meiner Meinung nach einfach nicht aus. Solange nicht wirklich neue und interessante Titel für das Gerät erscheinen, sollte man sein Geld lieber in andere Dinge investieren und dann lieber auf die nächste Generation warten, denn dort werden die neuen Spiele, wie bei jeder neuen Konsole, aus dem Boden schießen wie Pilze und wie ich Nintendo kenne werden hier mit Sicherheit wieder sehr viele hochwertige Titel verfügbar sein. Schade, aber der Nintendo DS in all seinen Facetten hat für mich schon längst ausgedient. Nur wer eine Flash Karte hat und sein Gerät für mehrere Bereiche nutzt, wird dies wohl anders sehen.

Einen Urlaub zu planen, ist nicht einfach. Zunächst einmal muss man einen Urlaubsort finden, der alle anspricht, und je mehr Leute auf Urlaub fahren, desto schwieriger ist das. Wenn Sohnemann surfen will, die Tochter gute Shoppingmöglichkeiten sucht, Mama gern ein gutes Spa genießen möchte und Papa ein Wanderfan ist, dann ist es oft schwierig, überhaupt erst ein Ziel zu finden, auf das man sich einigen kann. Soll es Porec in Kroatien, die Cote d’Azur in Frankreich oder Barcelona in Spanien werden? Die Antwort auf diese Frage zu finden, kann einmal ein längerer Prozess sein. Die nächste Schwierigkeit ist es, eine Unterkunft zu finden. Mittlerweile ist das nicht mehr so schwierig, denn Hotels gibt es überall. Allerdings gilt es auch, eine Bleibe zu finden, mit der alle zufrieden sind. Die Kinder möchten vielleicht kein Zimmer teilen, oder es gibt keine separaten Zimmer für Kinder, obwohl die Eltern gerne mal allein wären. Wer mit Kindern reist, hat außerdem das Problem, dass nicht alle Hotels kinderfreundlich sind. Einige dieser Probleme kann man gut umgehen, indem man eine Ferienwohnung anstatt ein Hotelzimmer mietet. Warum sollte ich mich für eine Ferienwohnung entscheiden? Zunächst sind Ferienwohnungen oft einfacher zu finden, als Hotels, besonders wenn man Last Minute bucht. Egal, ob man Ferienwohnungen in Kroatien oder in Italien, in Spanien oder in Griechenland sucht, es gibt viele kleine und große Anbieter von Ferienwohnungen und man findet sie in allen Größen und Preisklassen. In Bereichen, in denen Hotels vielleicht schon längst ausgebucht sind, findet man manchmal noch eine nette Ferienwohnung, die obendrein noch billiger kommt. Der nächste Vorteil besteht darin, dass man seinen Urlaub wirklich gut selbst planen kann. Es gibt keine fixen Frühstücks- oder Abendessenzeiten, man muss sich auch nicht mit den Nachbarn anfreunden, wenn man in Wirklichkeit nur seine Ruhe möchte, und man kann sich um Essen, Tagesplan und andere Details ganz selbst kümmern. Wer seine Reise gern selbst in die Hand nehmen möchte, für den ist dies sicher von Vorteil. Auch wenn man in größeren Gruppen reist, ist eine Wohnung sicher die bessere Lösung, denn während man im Hotel in getrennten Zimmern schlafen müsste, teilt man in einer Wohnung die Fläche. Auch für Feiern ist eine Ferienwohnung besser geeignet, denn es gibt keine Nachbarn, auf die man Rücksicht nehmen muss.

Es gibt gewisse Dinge, die den Urlaub verderben und schlechte Laune aufbringen können. Es sind eigentlich kleine organisatorische Dinge, die, falls man auf sie vor und nach dem Reisen achtet, gar kein Problem darstellen sollten. Vor dem Reisen Es hilft, wenn man sich vor der Abreise eine Liste mit all den Dingen zusammenstellt, die man mitnehmen möchte oder sollte. So kann man verhindern, dass Zahnbürste, Badeanzug und Handtuch nicht zu Hause liegen bleiben und man sich erst daran erinnert, während man schon im Flugzeug sitzt. Doch auch andere Dinge sind hier wichtig. So Sollte man sich zum Beispiel impfen lassen, falls man zu Regionen fährt, in denen dieser Schutz nötig ist. Auch sollte man sich darüber informieren, welches die Notrufnummern sind, wie man am besten zum Hotel oder zur Schlafmöglichkeit kommt, auf welche Sprachen man dort angewiesen ist und wie kleine soziale Regeln funktionieren. Überall auf der Welt gibt es nämlich diese ungeschriebenen Regeln, die die Einwohner eines Landes zwar kennen, die jedoch für Reisende erst spezifiziert werden müssen. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Trinkgeld. Während man in einigen Ländern das Trinkgeld selber legen muss, ist es in anderen schon in der Rechnung mit inbegriffen. Wer also während seines Urlaubes nicht doppelt Trinkgeld zahlen möchte, der sollte darüber einiges im voraus lesen. Informieren sollte man sich auch über die wichtigsten Orte, die man unbedingt besuchen sollte. Costa Rica Reisen weisen beispielsweise sehr viele Naturparks auf und eine stolze Sammlung von 1200 Orchideen-Arten. Wäre es da nicht eine Schande, in einem Land gewesen zu sein und so etwas zu verpassen? Nach dem Reisen Aber auch nach dem Reisen gibt es gewisse Dinge, die man beachten sollte. Vor allem sollte man sein Gepäck gleich nach der Ankunft prüfen und schauen, ob man etwas im Hotel vergessen hat. Ein Anruf an die Rezeption sollte genügen, um diese dann zurück schicken zu lassen. Stellen Sie auch sicher, dass Sie Quittung von Hotel und Flug mindestens noch eine Woche nach Ankunft behalten, um etwaige Probleme zu verhindern.

Ibiza hat weit mehr zu bieten als Sonne, Strand und Meer. Auch die Landschaft besticht durch ihre einzigartige Schönheit. Pinienwälder, Berge und das Meer. All das gibt es auf der drittgrößten Insel der Balearen. Wer möchte, kann sich sogar ein kleines Ferienhäuschen oder ein hübsches Appartement kaufen. Immobilien auf Ibiza Neben Mallorca zählt Ibiza zu den beliebtesten Urlaubsinseln Europas. Viele Deutsche, Österreicher und andere EU- Bürger verbringen hier gerne ihren wohlverdienten Urlaub. Vielen ist das jedoch noch zu wenig. Sie möchten nicht jedes Mal ein Hotel oder eine andere Unterkunft suchen, sondern sich ein bisschen zu Hause fühlen. Wer sich überlegt eine Immobilie auf Ibiza zu kaufen, sollte sich auf jeden Fall an professionelle Makler wenden. Diese kennen sich auf der Insel aus, wissen über die Infrastruktur Bescheid und kennen die schönsten Plätze. Wer sich zuerst einmal per Internet einen Überblick verschaffen möchte, gibt einfach Immobilien Ibiza in eine Suchmaschine ein und los geht’s. Unter den Suchergebnissen sind zahlreiche Agenturen, die sich ausschließlich mit Immobilien auf Ibiza beschäftigen. Auf Ibiza findet man alles, was das Herz begehrt. Von der modernen Villa, über atemberaubende Meeresblick-Anwesen bis hin zu alten Residenzen, die nach einer umfassenden Sanierung in neuem Glanz erstrahlen. Besonders häufig stößt man auf neu gebaute Luxusanwesen, die sowohl architektonisch als auch durch ihren Preis überzeugen. Immobilien mieten Wer nicht das nötige Kleingeld hat, um sich eine Villa oder ein Ferienhaus zu kaufen, kann sich immer noch eine schöne Unterkunft mieten. Meist handelt es sich um Wohnungen oder einfache Bungalows oder Appartements. Hin und wieder findet man aber auch eine kleinere Villa, die zur Miete ausgeschrieben ist. Wer Glück hat und den richtigen Makler findet, kann sogar auf besondere Gustostückchen hoffen, denn die Makler müssen nur einmal in ihrer Kartei suchen und schon haben sie das passende Objekt für Sie gefunden. Um auch wirklich die richtige Immobilie zu finden, sollten Sie Ihre Wünsche in einem Vorgespräch möglichst deutlich preisgeben. So kann sich der Makler eine Vorstellung davon machen, wie viel Geld Sie ausgeben möchten, wie groß die Unterkunft sein soll und welche Lage Sie bevorzugen. Besonders toll sind Immobilien mit Miet-Kauf-Option, die zuerst für eine gewisse Zeitspanne gemietet werden und später auch gekauft werden können. Der Vermieter räumt dem Mieter also das Recht ein, das Objekt innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zu kaufen. Für viele reichen bereits einige Jahre aus, um das nötige Geld anzusparen und sich den Traum zu ermöglichen.

Wer sein Auto aufpeppen möchte, der tunt es. Tunen kann jeder, denn man kann nicht nur die Motorleistung verbessern und neue Felgen anbringen, man kann auch den Innenraum des Wagens kreativ gestalten. Im Wagen selbst können Sie so einiges machen. Sie können Bilder und verschiedene Dinge aufhängen. Wenn Sie mit Farben ein wenig kreativ sind, erstrahlt Ihr Auto schon bald in schönen bunten Farben. Alles ist denkbar. Sie könnten Ihr Auto zu einem Weihnachtsauto umwandeln. Hängen Sie Weihnachtskugeln im Wagen auf und legen Sie Mistelzweige auf das Armaturenbrett. Das klingt ganz gut und kann auch schön aussehen. Aufpassen sollten Sie, wenn es um Sicherheit geht. Dieser ganze Kram im Auto kann Ihre Sicht behindern oder Sie beim Fahren irritieren. In diesem Fall sollten Sie darauf verzichten. Problematisch kann es auch bei einem Unfall werden. Dann werden die Gegenstände in Ihrem Auto zu Waffen, die ernsthafte Verletzungen zufügen können. Autokauf Suchen Sie nach einem neuen Auto? Dann schauen Sie sich die Automarken von A bis Z an. Vielleicht finden Sie schon anhand des Namens ein passendes Auto. Das ist eigentlich lächerlich zu behaupten. Ein Auto sollten Sie genau ansehen und überprüfen ob es zu Ihnen passt. Es sollte sicher sein, vor allem wenn Sie mit Ihrer Familie im Auto unterwegs sind. Es soll angenehm sein, wenn Sie darin sitzen. All diese Punkte, die für Sie wichtig sind, sollten Sie genau überprüfen bevor Sie einen Wagen kaufen. Tunen im Motorsport Im Motorsport ist das Tuning ganz besonders wichtig. Der ständige technische Fortschritt ist notwendig um unter den besten Teams zu bleiben. Wenn man in der Formel 1 als Team nicht ständig am Fortschritt arbeitet und neue technische Entwicklungen herausbringt, dann wird man irgendwann von den anderen Teams überholt werden. Die Pole Position rückt dann in weite Ferne. Im ganzen Motorsport ist die technische Entwicklung sehr wichtig. Mit raffinierten Ideen kann man der Konkurrenz schon bald davonfahren.