Frisch verliebt zu sein ist so schön, frisch verheiratet zu sein auch. Und das erste Kind zu bekommen, kann das schönste und verbindenste Gefühl zwischen zwei Menschen sein, die sich lieben, das man sich nur vorstellen kann. Aber wenn die Romantik und die Gefühle nicht mehr Überhand nehmen, dann regiert bei jungen Familien leider meist ein Gedanken: der an das Geld, das viel zu knapp zu werden scheint. Gerade dann, wenn ein Kind in das Leben eines Paares tritt, wird Geld zum großen Thema, obwohl es doch offensichtlich so viel wichtigeres gibt. Doch leider braucht es meistens erst Zeit, Erfahrung und im schlimmsten Fall Probleme, bis erkannt wird, das man mit dem eigenen Haushalts- Budget ganz anders umgehen muss, als man es bereits gewohnt war. Nicht selten leihen sich junge Familien Geld aus dem Bekanntenkreis oder von den Eltern, die inzwischen zu hoffentlich glücklichen Großeltern geworden sind. Doch was, wenn das nicht möglich ist? Wenn Familie und Freunde selbst nicht genug finanzielle Mittel ihr Eigen nennen, so dass sie nicht noch dem verzweifelten Paar etwas leihen können? Spezielle Konditionen bei Krediten für junge Familien Inzwischen haben viele Banken dieses Problem erkannt und haben auch schon spezielle Kredite für junge Familien im Angebot. Sicherlich ist es von Vorteil, wenn man sich von wohlhabenden Bekannten oder Verwandten Geld leihen kann, denn so wie jeder Kredit ist auch dieser, wenn er auch meist ein kleinerer ist, mit Zinsen zurück zu zahlen. Und da die Dauer der Rückzahlung gerade dann höchstwahrscheinlich länger braucht, wenn ein Kind großgezogen wird und ein Elternteil zumindest einige Zeit lang nicht berufstätig ist. Sicherlich kann man aber auch hier Unterschiede machen. Am besten überlegt man in aller Ruhe, mit möglichst kühlem Kopf und ohne Panik, wie viel Geld man mehr im Monat braucht, um gut über die Runden zu kommen. Und man sollte in trauter Zweisamkeit (oder eben zu dritt, mit dem Kleinen, dem man ja ein schönes, sicheres Zuhause bieten möchte) einen Plan erstellen, wann man auf weitere finanzielle Unterstützen wieder verzichten kann. Das ist meist der Moment, an dem das Kleinkind in den Kindergarten aufgenommen wird, weil dann wieder beide Elternteile einem Beruf nachgehen können und endlich wieder zwei Einkommen der kleinen Familie zur Verfügung stehen. Dann berechnet man, wie viel Geld man insgesamt für die kommenden zwei oder drei Jahre zusätzlich benötigt. Am besten sucht man eine unabhängige Website wie vergleich.net auf und lässt sich dort per Mausklick aufzeigen, welche Banken und Kreditinstitute die besten Konditionen für einen derartig hohen Kredit aufweisen.

Wohl jeder Mensch hat so seine Vorstellungen, wie der ideale Partner, die ideale Partnerin sein sollte. Schön, aufmerksam, humorvoll, einfühlend, interessant, finanziell unabhängig, verständnisvoll, klug, ….und so weiter und so fort. Wie sieht Ihre persönliche Wunschliste aus? – Zugegeben, Wünsche und Ideale sind etwas Wunderschönes. Und zu wissen, was man sucht und was man möchte, ist nützlich. Sammelt man allerdings allzu viele Kriterien, die der/die WunschpartnerIn erfüllen soll, kann das Warten auf „den einen Menschen“ zu einer bösen, selbst gebauten Falle werden: Je länger man wartet, dass noch „etwas Besseres kommt“, je länger man mit Träumen zubringt, umso größer – und damit unrealistischer – werden die eigenen Erwartungen. In der Phantasie hat man im Laufe der Wartezeit seine Wünsche und Hoffnungen mit immer weiteren Details ausgeschmückt… bis es so viele Ansprüche geworden sind, dass sie ein Mensch allein unmöglich abdecken und erfüllen kann. …Das sollte er aber, sagt man sich; denn wenn ich schon so lange gewartet habe, dann soll es sich doch wenigstens gelohnt haben! Also wartet man weiter auf „DEN Richtigen“, „DIE Richtige“… und entfernt sich dabei unmerklich immer mehr von der Wirklichkeit. Das ganz reale Glück finden – aber wie? Eine gute Möglichkeit, die eigenen Wünsche und Vorstellungen von vornherein einzubringen – und auf dieser Basis dann reale Menschen kennen zu lernen – ist, sich eine seriöse Singlebörse im Internet zu suchen. Hier bietet sich eine wunderbare, Möglichkeit der (Vor)Auswahl , wie sie „draußen“ im normalen Alltagsleben in diesem großen Umfang nicht möglich wäre. Sei es, dass man sich per Internet in Ruhe durch die Profile von Menschen blättert, die, ebenso wie man selbst, auf der Suche nach einem Herzenspartner sind. Sei es, dass man sich finden lässt – indem man von sich ein persönliches Profil erstellt, das die eigenen Stärken, Hobbies, Lebenseinstellungen und Wünsche deutlich macht. Dann erhält man immer wieder Vorschläge mit den Kontaktadressen möglicher passender Personen, die man auf Wunsch näher kennen lernen kann. Wichtig dabei: Nur wer sich wirklichkeitsgetreu darstellt, ist für seine potenziellen Wunsch-PartnerInnen erkennbar als jene einzigartige Person, die er ist. Wenn Sie einfach Sie selbst sind, dann werden Sie automatisch Menschen anziehen, denen das gefällt, wie Sie sind. Ohne irgendwelche Beschönigungen, Übertreibungen oder sonstiges. Bleiben Sie bei der Wahrheit – dann melden sich automatisch diejenigen, die genau das suchen, was Sie zu bieten haben. Echte Menschen… von denen möglicherweise einer perfekt zu Ihnen passt!

Ein Auto ist in der heutigen Zeit eine Art Selbstverständlichkeit. In urbanem Raum ist es kein Muss, denn dort sind die Netze der öffentlichen Verkehrsmittel meist recht gut ausgebildet, aber besonders in ländlichen Räumen kann auf das Auto keiner mehr verzichten. Neben dem Auto gibt es noch andere Fahrzeuge, die verwendet werden können. Das Rad ist umweltfreundlicher und trägt auch noch zu besserer Fitness bei. Problematisch ist die Geschwindigkeit des Rads, denn schnell an einem anderen Ort zu sein ist auf der Straße nur mit dem Auto möglich. Dagegen kommt man mit dem Rad schnell durch jeglichen Verkehr durch. Somit sind Staus kein Problem mehr. Das Auto ist schön und gut, aber wie soll man es finanzieren, wenn man kaum Geld hat? Finanzieren leicht gemacht Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an ein Auto zu gelangen. Die illegalen Möglichkeiten werden hier ausgespart und sind auf keinen Fall zu empfehlen. Auf legale Weise kann man ein Auto erwerben, wenn man das notwendige Geld dafür hat. Wenn man nicht über das notwendige Geld für ein Auto verfügt, bleiben noch andere Möglichkeiten offen. Dieses Geld könnte man sich ausborgen, falls man denn so nette Verwandte oder Freunde hat oder man nimmt einen Kredit auf. Der Kredit birgt Risiken und diese gilt es zu beachten. Vor dem Aufnehmen eines Kredits lohnt sich ein Kreditvergleich. Dieser Vergleich lohnt sich immer, denn womöglich lässt sich mit einem anderen Kredit etwas Geld sparen oder andere Vorteile können genutzt werden. Ein Kredit ist deshalb riskant, weil man vergessen könnte, dass man das ausgeborgte Geld auch wieder zurückzahlen muss. Daran sollte man schon zu Beginn denken, denn im Nachhinein könnte es zu spät sein. Die Rückzahlungsart ist der entscheidende Faktor eines Kredits. Man wird sich umso besser fühlen, je früher der Kredit vollständig abbezahlt wird. Der Kauf eines Autos soll schließlich auch Spaß machen und auch die Nutzung sollte nicht mit quälenden Gedanken rund um das Thema Rückzahlung verbunden sein. Schafft man es nicht einen Kredit zurückzuzahlen, bleibt man sein Leben lang auf den Schulden sitzen. Man kann sich also leicht ein Auto auf Kredit kaufen, aber man kann sich schwer tun, dieses dann auch zu bezahlen.

Die fallend bunten Blätter in den Parks und Gärten verkünden, dass der Winter nicht mehr lange auf sich warten lässt. Der erste Rauhreif und das Abkratzen der Windschutzscheibe auf den Autos, lässt ahnen: Der erste Schneefall wird uns bald ins Haus stehen. Normalerweise denkt in diesen Tag noch kaum einer an die bevorstehende Weihnachtszeit. Doch in Zeiten der weltweiten Fianzkrise wird heuer jeder beim Kauf der Weihnachtsgeschenke für seine Lieben auf jeden Euro achten müssen. Aus diesem Grund bieten sich die herbstlichen Abverkaufspreise in den unterschiedlichen Läden bereits als ideale Schnäppchen für Weihnachtsgeschenke an. Kleidungsstücke und Handtaschen Besonders hoch im Kurs stehen dabei Kleidungsstücke. In Zeiten der Krise ist man immer froh, wenn man von Tante oder Onkel ein Teil aus der neuesten angesagten Kollektion eines bekannten Labels geschenkt bekommt. Zahlreiche Modelabels folgen auch in diesen Tagen dem Trend der großen Kaufhäuser. Bereits jetzt finden sich unzählige Teile bei Tommy Hilfiger oder in den großen Kleidungskaufhäusern wie Peek&Cloppenburg im Angebot. Dabei stehen Handtaschen besonders hoch im Kurs. Kaum ein weibliches Wesen würde zu einem so genannten Cityshopper nein sagen, falls sich dieser unter dem Weihnachtsbaum befinden würde. Comeback des Selbstgemachten Aber nicht nur Kleidungstücke und Handtaschen werden sich heuer wieder vermehrt unter den Christbäumen wiederfinden. Selbstgemachtes steht wie jedes Jahr auch in diesem weihnachtlichen Winter hoch im Kurs. Neben den herkömmlichen handgemachten Karten, erlebt auch die Stickerei und Häkelei ihr Comeback. Aus Omas alter Kunst lassen sich wunderbare Einzelteile fertigen, die kein anderer bei sich zu Hause hat. Hierbei sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Natürlich sollte man die Technicken beherrschen bevor man sich dieses Wagnis zu traut. Doch wie sagt ein altes Sprichtwort: Übung macht den Meister und bis Weihnachten sind noch einige Wochen hin. Da kann man sich schon ein paar Fehlversuche erlauben. In diesem Jahr zählen aber nicht nur handwerklichen Betätigungen zu der Kategorie des Selbstgemachten. Ebenso fallen am Computer erstellte Kleinigkeiten in diese Sektion. Einen neuen Trend haben dabei die Fotopuzzles eingeleitet. Websiten wie www.fotopuzzle.de bieten den Kunden die Möglichkeit ihre eigens fotografierten Aufnahmen online zu einem Puzzle zu verwandeln. Dabei kann man zwischen unzähligen Möglichkeiten wählen. Die Besonderheit an diesem Geschenk ist ersten, dass eine Momentaufnahme von einer wunderbaren Erinnerung für die Ewigkeit in ein gesellschaftliches Spiel verwandelt wurde. Zweitens kann man diese Puzzle entweder allein oder mit mehreren Familienmitgliedern und/oder Freunden in einer geselligen Rund wieder zu der wunderbaren Erinnerung werden lassen.

Ein Mensch mit einem Assistenzbedarf im Bereich Mobilität ist meist auf Hilfsmittel angewiesen, die es ihn erleichtern den Alltag zu meistern.

Hierfür kommen Krücken, Rollstühle und dergleichen in Frage. Handelt es sich um Rollstuhlfahrer, so sind sie meist auf einen Treppenlift angewiesen, welcher dafür sorgt, dass sie eine Treppe überqueren können. Ein Behindertenlift ist in vielen unterschiedlichen Arten erwerbbar.Continue reading

Nicht alle Verwandten sind unbedingt einfach zu beschenken. Wer Cousins, Cousinen, Geschwister oder sonstige Verwandte im Teenager-Alter hat, hat sich bestimmt schon mal gefragt, was man in dieser Altersgruppe am besten schenkt. Schließlich ist es besonders für die ältere Generation manchmal schwierig, zu wissen, was junge Leute heutzutage für Interessensgebiete haben und welche Geschenke am besten ankommen. Trotzdem möchte man seinen jungen Verwandten natürlich eine Freude machen und es wäre schade, wenn die wohlgemeinten Geschenke im hinteren Eck des Kleiderschranks verschwinden und nie wieder verwendet würden. Daher ist es ratsam, sich ein paar Ideen für Geschenke zu holen. Die besten Geschenke für Mädels und Jungs im Teenie Alter Bei jugendlichen Burschen liegt man mit allem, was mit Technik zu tun hat, bestimmt nicht falsch. Mit einem Neckermann Gutschein zum Beispiel muss Technik nicht teuer sein. Gute Online Shops wie Neckermann haben eine breite Auswahl an Gadgets, und man bekommt sie auch zu einem günstigeren Preis als in so manchen anderen Geschenken. Wer sich aber gar nicht mit Technik auskennt, ist vielleicht besser beraten, in ein Geschäft zu gehen, denn dort kann man die Mitarbeiter um Hilfe und Rat bitten. Bei den meisten Mädchen hingegen kann man kaum falsch liegen, wenn man etwas schenkt, das mit Mode zu tun hat. Eine Schminkschatulle, ein Nagellackset, Haarschmuck, eine schöne Kette oder Ohrringe – all das kommt bestimmt gut an. Wenn man aber Angst hat, nicht den Geschmack der jungen Dame zu treffen, bieten sich Gutscheine für Modegeschäfte als Geschenk an. Hat man mit dem Geschenkekauf ein wenig zu lang gewartet, findet man nichts, oder ist man sich einfach überhaupt nicht sicher, kann man die Verwandten auch einfach nach ihren Wünschen fragen. Vielleicht gibt es ja etwas ganz spezielles, das sie haben möchten und mit dem man ihnen große Freude bereiten kann. Als letzte Alternative gibt es immer noch das gute, alte Kuvert mit Geldscheinen drin. Es ist zwar ein wenig unoriginell, doch die Freude darüber wird besonders bei Jugendlichen, die noch kein eigenes Einkommen haben, immer groß sein.