Partyinsel Mallorca? Wenn man die Deutschen fragt, welches denn das 17 Bundesland sei, dürfte die Antwort wohl einhellig Mallorca lauten. Auf die Frage, warum Mallorca bei uns deutschen so beliebt ist, dürfte die Antwort schon etwas differenzierter ausfallen, wenn auch das Groß der Befragten den Ballermann und die Party als Grund angeben würden. Insel der Stars Dabei hat Mallorca wesentlich mehr zu bieten als Sangria aus Eimern und die Stars der Schlagerszene. Mallorca ist sogar so sehenswert, dass es eine Menge Promis dorthin zieht. So verbringen beispielsweise Stars wie Claudia Schiffer oder Dieter Bohlen ihre Ferien auf Mallorca. Mallorca mal anders Aber auch für den Durchschnittstouristen hat Mallorca eine Menge zu bieten, vom einsamen Naturstrand über beeindruckende Naturschönheiten bis hin zu architektonischen Meisterleistungen. Abseits der mallorquinischen Partymeile erstreckt sich im äußersten Norden der Insel das Cap de Formentor, das durch seine schroffe Felslandschaft begeistert. Ein weiteres, eher unwahrscheinliches Naturschauspiel dürfte ein Menschenleerer Strand auf der Balearen-Insel sein. Der wohl bekannteste Naturstrand, abseits der Touristenpfade ist der Es Trenc. Er liegt zwischen Sa Rápita und Colonia de St. Jordi im Süden von Mallorca. Wer sich auf Mallorca auch gern der Technik hingeben möchte, dem sei eine Fahrt mit dem „Roten Blitz“ an Herz gelegt. Hierbei handelt es sich um eine historische Eisenbahn, die zwischen der Hauptstadt Palma und Sóller verkehrt. Eine solche Fahrt eignet sich auch hervorragend einen echt traditionellen Wochenmarkt zu besuchen und mallorquinische Spezialitäten oder frisches Obst zu kaufen. Wer es hingegen etwas kultureller und besinnlicher möchte, dem ist ein Besuch in einem der zahlreichen Klöster zu empfehlen. Hier kann man Kraft tanken und den Blick über die Landschaft schweifen lassen. Natürlich haben auch die Hotels auf das Bedürfnis der Gäste, Mallorca von einer anderen Seite zu erleben, reagiert, so dass ein Hotel in Mallorca durch sein ganzheitliches Angebot in hohem Maße dazu beitragen kann, das der Mallorca-Urlaub zur kulturellen Entspannungsreise wird.

Ein Urlaub in London ist sehr reizvoll, da die Stadt eine pulsierende Metropole ist. Durch die vielen Fähr- und Flugverbindungen ist London auch bestens zu erreichen. Mit etwa 8 Millionen Einwohnern zählt die Stadt zu den bevölkerungsreichsten in Europa. Außerdem ist sie ein wichtiges Zentrum für Finanz-, Kultur- und Handelsgeschäfte. In London gibt es viele Hochschulen und Universitäten, außerdem besticht die Stadt durch ihre Museen und Theater. Da London in einer gemäßigten Klimazone liegt, ist es im Sommer nicht zu heiß und in den Wintermonaten auch nicht extrem kalt. Für einen Urlaub bietet sich am besten die Zeit zwischen April und November an. Da London eine multikulturelle Stadt ist, leben hier viele ethnische Gruppen zusammen. Viele Hotels aus London bieten den Urlaubern angemessene Unterkünfte an. Die Kategorie reicht dabei von einfach bis luxseriös. Viele Sehenswürdigkeiten: Ein Urlaub in London lässt sich sehr vielfältig gestalten, da es zahlreiche Sehenswürdigkeiten hier gibt. Da wäre z.B. der Tower from London, welcher im Mittelalter gebaut wurde und als Gefängnis diente. Sehr beliebt ist auch die Tower Bridge, die als Klappstraßenbrücke über der Themse liegt. Absolut Sehenswert ist der Buckingham Palace, wo das britische Königspaar beheimatet ist. Gleich in der Nähe findet man das London Eye, eines der größten Riesenräder der Welt (etwa 135 Meter hoch). In London gibt es sehr viele Parks zu bewundern, unter anderem den St. James Park, den Regent Park, den Green Park und den Hyde Park. Gemälde und Kunstschätze: Wer viel Zeit und Geduld mitbringt, sollte sich unbedingt einige der Museen anschauen, hier findet man z.B. zahlreiche Kunstschätze. Im Natural History Museum gibt es viele technische und naturwissenschaftliche Themen zu bewundern. Im Tower of London lassen sich die englischen Kronjuwelen bestaunen. Pubs und Bars: London bietet neben großen Märkten für Feinschmecker auch viele Bars und Pubs. Außerdem gibt es zahlreiche hochwertige Boutiquen, aber auch viele Second Hand Geschäfte. Um einmal richtig britisches Flair zu spüren, empfiehlt sich als Verkehrsmittel auf jeden Fall einmal die U-Bahn zu benutzen. Die unterirdischen Gänge sind dabei vorbildhaft Beschildert.

Wollten auch Sie schon immer einmal eine traumhafte Reise in ein fernes Land erleben? Die Kultur und Traditionen entdecken und wilde Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten? Dann wäre eine Reise nach Südafrika genau das Richtige für Sie! In der Republik Südafrika, die vom Indischen und vom Atlantischen Ozean umgeben wird und im Norden an Simbabwe, Mosambik, Botsuana und Namibia grenzt, können Urlauber einiges erleben. Was wird mir in Südafrika geboten? Reisen nach Südafrika kann man mittlerweile in jedem gut geführten Reisebüro buchen. Aber auch im Internet findet man zahlreiche Angebote, beispielsweise auf der Reisewebsite touring-afrika.de. Hier können Sie sich sogar individuelle Reisen nach Südafrika zusammenstellen lassen. Geschulte und erfahrene Mitarbeiter helfen Ihnen dabei, eine geeignete Route mit möglichst vielen Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten zu finden. Geboten werden Kleingruppenreisen, Selbstfahrerreisen und geführte Gruppenreisen. Die Republik Südafrika befindet sich an der Spitze des Kontinents Afrika und dehnt sich über eine Fläche von über einer Million Quadratkilometern aus. Touristen können hier ein unglaublich vielfältiges Landschaftsbild erleben, das von subtropischen Wäldern, über karge und trockene Wüsten bis hin zu weiten Steppen und über dreitausend Meter hohe Berge reicht. Auch die zerklüfteten und außergewöhnlich schönen Küsten rund um das Kap der Guten Hoffnung sind sehenswert. Für die meisten Touristen sind die wilden Tiere in den Steppen und Savannen das größte Highlight der Reise nach Südafrika. Sie genießen es, freilebende Tiere in ihrem Lebensraum zu beobachten. In Südafrika gibt es zahlreiche Wildschutzgebiete und einige große Nationalparks, in denen die Träume der Touristen wahr werden können. Hier können sie Löwen, Giraffen, Elefanten, Nashörnern, Antilopen und sogar Hyänen, Krokodile und Zebras hautnah erleben und wunderschöne Fotos von den außergewöhnlichen Tieren schießen. Für tierliebende Touristen sind Safaris eine unvergessliche Erinnerung, von der sie noch lange zehren und von der sie bestimmt noch ihren Enkelkindern begeistert erzählen werden. Wann ist die optimale Reisezeit? Südafrika befindet sich auf der Südhalbkugel, deshalb sind die Jahreszeiten entgegengesetzt zu unseren Jahreszeiten in Nordeuropa. Aus diesem Grund empfiehlt sich eine Reise in den Wintermonaten, in denen es bei uns kalt und ungemütlich ist. Grundsätzlich ist Südafrika jedoch zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Wer gerne wilde Tiere erleben möchte, reist am besten von August bis Oktober nach Südafrika – hier herrscht in diesen Monaten Frühling. Wer Wale beobachten will, kann zw

Der Urlaub sollte ja eigentlich die schönste Zeit im Jahr sein. Man kann vom weit entfernt vom Alltagsstress entfernt alle Sorgen beiseite lassen und sich auf die Erholung und Entspannung konzentrieren. Die Reise selbst gehört jedoch zu den eher stressigen Teilen eines Urlaubs, die nicht selten sehr viele Nerven kosten. Ob man nun mit dem Flugzeug in den Süden fliegt oder mit dem Zug durch das Land fährt, man muss immer darauf achten, dass man rechtzeitig an Bahnhöfen und Flughäfen ist und wird während seiner Reise zusammengepfercht mit vielen Menschen auf engem Raum zu kämpfen haben. Man kann natürlich auch selbst mit seinem eigenen Auto unterwegs sein, aber möglicherweise ist das auch nicht unbedingt die beste Lösung. Kann man einen Urlaub also vielleicht mit Mietwagen bestreiten? Welche Vor- und Nachteile ergeben sich dadurch? Vorteile Man kann sich natürlich das ideale Auto aussuchen, welches nicht nur sehr viel Platz für Gepäck anbietet, sondern möglicherweise auch einen idealen Verbrauch oder eine passende Ausstattung hat. Nicht jeder hat ein Auto, welches für eine Reise passend verwendet werden kann. Hinzu kommt noch die Unabhängigkeit. Auch wenn man natürlich für das Kraftfahrzeug verantwortlich ist, so bleibt das eigene Auto sicher in der Garage Zuhause stehen. Bei einem Diebstahl ist der Mietwagen weg, aber hierfür gibt es Versicherungen und Co. Zudem kommt noch, dass man vollkommen frei bleibt. Man muss sich weder an fixe Zeiten bei Flügen oder Zugfahrten halten, noch ist man dazu gezwungen mit vielen Menschen auf engem Raum viele Reisestunden verbringen zu müssen. Wann, wie weit und wo man Pausen machen will, bleibt jedem selbst überlassen. Nachteile Jedoch wäre es verwegen zu behaupten, dass es keine Nachteile gibt, unabhängig davon ob man bei der Europcar Autovermietung oder sonst wo ein Auto ausleiht. Die Kosten für einen Mietwagen sind nicht unbedingt gering und es kann sein, dass man abhängig von der Jahreszeit noch zusätzlich mit Aufschlägen rechnen muss. Man fährt außerdem mit einem fremden Auto, an das man möglicherweise auch nicht so wirklich gewöhnt ist. Hinzu kommt noch, dass nicht jede Reise mit einem Auto auch angenehm ist. Jeder, der schon einmal eine 10 Stunden Fahrt hinter sich gebracht hat, weiß wovon die Rede ist. Ansonsten gibt es aber nicht allzu viele Nachteile und wer es sich leisten kann, der ist mit einem Mietwagen sicherlich gut beraten.

Costa Kreuzfahrten sind eine beliebte Adresse, um eine Mittelmeer Kreuzfahrt zu unternehmen. Urlaubswillige haben die Wahl zwischen einer Kreuzfahrt in das westliche Mittelmeer und das östliche Mittelmeer. Eine Mittelmeer Kreuzfahrt führt auf der westlichen Route beispielsweise auf die wunderschönen Balearen. Viele Kulturen hinterließen dort ihre Spuren. Bis heute finden sich auf den Inseln Menorca, Mallorca, Ibiza und Formentera Zeugnisse der bewegten Geschichte. Oder wie wäre es mit einer Kreuzfahrt nach Frankreich, Italien, Malta, Spanien, Tunesien oder Gibraltar? Auch in Monaco ankern die Schiffe von Costa Kreuzfahrten. Das kleine Fürstentum zwischen den Südalpen und dem Mittelmeer ist mit seinem mondänen Charme ein ganz besonders faszinierender Ort. Eine Kreuzfahrt durch das östliche Mittelmeer ist nicht minder spannend: Ob von Insel zu Insel in Griechenland, nach Kroatien, Zypern, Israel, Ägypten oder in die Türkei – auch eine Mittelmeer Kreuzfahrt auf der östlichen Route verspricht jede Menge wunderschöne Inseln, traumhafte Strände und nicht zu vergessen eindrucksvolle historische Städte und archäologische Stätten. Costa Kreuzfahrten bietet eine große Auswahl an Mittelmeer-Kreuzfahrten und auch bei den Schiffen können Gäste ganz nach ihren Bedürfnissen wählen. Regelmäßig nehmen die Costa Allegra, die Costa Atlantica, die Costa Luminosa, Costa Mediterranea oder auch die Costa Serena Kurs auf das Mittelmeer. Die Costa Allegra besticht durch seine moderne Bauweise mit vielen Glasfenstern sowie einem hellen, farbenfrohen Interieur. Die eindrucksvolle Costa Atlantica dürfte Kunst- und Filmfreunde begeistern. Einige Decks sind dem Regisseur Federico Fellini und seiner Kunst gewidmet. Die Costa Luminosa ist elegant, stilvoll und nur mit den erstklassigen Materialien ausgestattet, während sich die große Costa Mediterranea eher bunt und heiter und zugleich stilvoll und komfortabel gibt. Die Costa Serena, das neue Flaggschiff von Costa, besticht durch ihre Größe, Komfort und Eleganz und dürfte das ideale Domizil für die anspruchsvolle Klientel sein. Egal für welches dieser Schiffe und Zielgebiete Urlauber sich entscheiden: Eine Mittelmeer Kreuzfahrt mit Costa Kreuzfahrten wird garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Jugendliche sitzen heutzutage viele Stunden am Tag vor dem PC und spielen Ballerspiele, doch sie verbringen auch viel Zeit in sogenannten „sozialen Netzwerken“. Dort ist es den Jugendlichen möglich, mitzuteilen, was sie gerade tun, oder welche Webseite oder Video ihnen besonders gefällt. Die Personen im Freundeskreis kommentieren dann den Eintrag oder markieren den Eintrag mit „gefällt mir“. Ebenfalls Fotos vom letzten Urlaub oder auf dem Schulhof können eingestellt werden. Das größte soziale Netzwerk ist Facebook. Diese interaktive Unterhaltung bringt mehr Reiz mit sich, als bei der passiven Unterhaltung vor dem Fernseher. Durch die vielen Möglichkeiten der Vernetzung wird in Online-Rollenspielen auch das Teamplay gefördert, da in diesen Spielen der eine nicht ohne den anderen kann. Es wird passiv vermittelt, Verantwortung zu übernehmen. Studie entlarvt Vorurteile Die Studie des ifo Instituts München besagt, dass Jugendliche das Internet nutzen, um sich zu verabreden. Zwar hat das Internet keine großartigen positiven Aspekte, jedoch ermöglicht es den Nutzern schnell und unkompliziert an die neusten Infos im Freundeskreis zu kommen, weswegen man immer genau informiert ist, und so nicht als Außenseiter dasteht. Theoretisch müsste das Internet Verbesserungen in den Schulnoten zeigen, da die Enzyklopädie Wikipedia ihr Wissen kostenlos zur Verfügung stellt. Einen besonderen Reiz stellen auch die Schulaufhaben da, die mit dem Computer zu lösen sind; dazu gehören zum Beispiel Bildschrimpräsentationen. Es ist also wichtig Jugendlichen einen vernünftigen Internetzugang zu gewähren, hierzu kann man seine DSL Verfügbarkeit jetzt prüfen, um später eine gute Leitung erwerben zu können. Kulturelle Einrichtungen gewinnen an Interesse Über das Internet ist es möglich, sich über aktuelle Veranstaltungen oder das Kinoprogramm zu informieren. Ohne das Internet wäre es immer erforderlich, zum Kino zu fahren, oder direkt dort anzurufen, was für einige Jugendliche zu viel Arbeit wäre. Das Internet vereinfacht dies ungemein. Für Jugendliche, die sich nicht entscheiden können, für welche Partei sie wählen sollen, gibt es auch den sogenannten Wahl-o-Mat. Mit diesem können die Jugendlichen Thesen beantworten, woraufhin dann die Partei angezeigt wird, die mit den Thesen am meisten Übereinstimmung zeigt. So wird das politische Interesse der Jugendlichen geweckt bzw. gefördert. Fazit Das Internet führt die Jugendlichen nicht etwa in die Einsamkeit, im Gegenteil! Das Internet führt die Jugendlichen mehr in die Gesellschaft ein. Die Jugendliche werden sozial aktiver und lernen, wie man sich mit den richtigen Kommentaren, an den richtigen Stellen, beliebt machen kann. Dieser Artikel steht zu recht auf der Seite der Jugendlichen Internetnutzer. Trotzdem sollte eine geregelte Zeit, die der Jugendliche einzuhalten hat, vereinbart werden, denn zu viel Internet ist auch nicht gut für den Nachwuchs.

Wer im Urlaub etwas erleben möchte, der bucht am besten beim Reiseveranstalter Adrialin. Das Unternehmen hat sich auf Kroatien-Reisen spezialisiert und bietet unschlagbare Angebote, traumhafte Ferienhäuser und gemütliche Ferienwohnungen in Kroatien an. Als europaweit einziges Unternehmen bietet Adrialin TÜV-geprüfte Angebote an. Außerdem werden Touristen und Urlauber umfassend über die verschiedenen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung im Urlaubsort informiert. Was kann man in Porec erleben? Porec ist bereits seit den 70er Jahren ein begehrtes Urlaubsziel. Die ersten Touristen waren Adelige aus der österreichisch-ungarischen Monarchie. Seitdem hat sich natürlich viel getan. Sehenswert ist zum Beispiel die Euphrasius-Basilika in Porec, die seit einiger Zeit zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Außerdem gibt es viele Bauwerke aus dem 13., 14. und 15. Jahrhundert, die durch eine außergewöhnliche Architektur bestechen. Natürlich kann man in Porec auch die Kultur und Traditionen kennenlernen. Pro Jahr werden mehrere traditionelle Volksfeste veranstaltet. Jazz-Fans und Fans der klassischen Musik werden ebenso zufriedengestellt wie Urlauber, die einfach nur am Strand entspannen möchten. Die vier Strände Materada, Spadici, Pical und Plava Laguna zählen zu den schönsten Stränden in ganz Kroatien. Urlauber können hier schwimmen, tauchen, Wasserski fahren oder einfach nur entspannt ein Buch lesen. Sportbegeisterte toben sich am besten auf einem der über hundert Tennisplätze aus oder spielen Volleyball, Fußball oder Minigolf in den dafür vorgesehenen Anlagen. Der Reiseveranstalter ADRIALIN informiert seine Kunden bereits im Vorfeld umfassend, sodass die Reise ein unvergessliches Erlebnis wird. Jahrelange Erfahrung und der Wunsch, Kunden zufriedenzustellen machen aus Adrialin den perfekten Begleiter für die Planung und Buchung Ihres Traumurlaubes. Die Buchung funktioniert kinderleicht. Urlauber können aus drei verschiedenen Suchoptionen wählen. Adrialin bietet den Touristen eine Kundengeldabsicherung und herrliche Unterkünfte in ganz Porec an. Alle Vorteile auf einen Blick Wer bei Adrialin bucht, kann sich auf einen Urlaub in höchster Qualität freuen. Die erfahrenen Mitarbeiter stehen Ihnen bereits vor der Reise zur Verfügung und helfen Ihnen auch vor Ort, sollten Probleme oder Unannehmlichkeiten auftauchen. Bei der Buchung fallen keine zusätzlichen Buchungsgebühren an. Besonders toll ist die Bestpreis- Garantie: Sollten Sie ein Objekt bei Adrialin gebucht haben und dasselbe Angebot bei einem anderen Reiseveranstalter günstiger finden, dann bekommen Sie selbstverständlich die Differenz zurück! Denn Adrialin garantiert den besten Preis und möchte all seine Kunden zufriedenstellen. Am besten sehen Sie sich gleich einmal auf der Website des Reiseveranstalters Adrialin um und suchen Ihr persönliches Lieblings-Objekt unter den mehr als 20.000 verschiedenen Ferienwohnungen und Ferienhäusern.

Die Monate Jänner und Februar sollten für ambitionierte Hobbysportler eigentlich zur Verbesserung der Grundlagenausdauer genützt werden, um schon bei den ersten sportlichen Wettkämpfen im Frühjahr eine gute Figur machen zu können. Doch wenn in Mitteleuropa trübes Winterwetter mit Kälte und Eis vorherrscht, können sich viele nicht dazu motivieren, abends nach der Arbeit noch die Laufschuhe zu schnüren. Eine ideale Möglichkeit, in angenehmem Klima zumindest für eine oder mehrere Wochen seinem Lieblingshobby nachgehen zu können, ist ein Trainingslager auf den kanarischen Inseln zu buchen. Egal ob man sich für Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura oder Lanzarote entscheidet, Billige Flüge findet man bei fluege.com. Hier kann man auch gleich ein Hotel und das Mietauto online buchen. Wer sich nicht selbst um die Anreise kümmern und den Trainingsplan lieber von einem Profi erstellen lassen möchte, bucht am besten ein Pauschalarrangement bei einem Veranstalter, der sich auf Sportreisen spezialisiert hat. Ablauf des Trainings Was wann und in welchem Umfang trainiert wird, hängt von der Art des gebuchten Camps ab. Sehr beliebt sind Trainingslager in den Bereichen Triathlon, Leichtathletik oder Laufsport. Am Anfang der Trainingswoche sollte unbedingt ein leistungsdiagnostischer Test oder zumindest ein intensives Gespräch mit dem Trainer vor Ort erfolgen, wo über das aktuelle Leistungsniveau, das tägliche Pensum zu Hause, die Erwartungen an die Urlaubswoche und die Ziele für die kommende Saison liegen. Vor allem bei längeren Lauf- und Radeinheiten ist es unbedingt erforderlich, Gruppen mit ähnlichem Leistungsniveau zusammenzufassen. Neben den Ausdauereinheiten steht meistens auch Krafttraining auf dem Programm. Daher werden die Trainingslager bevorzugt in Hotels mit eigenem Fitness Center abgehalten. Da meistens sogar zwei Trainingseinheiten pro Tag am Programm stehen, empfiehlt es sich ein all inklusive Angebot zu buchen damit man sich nicht auch noch Zeit für das Einkaufen und Kochen nehmen muss. So kann man sich wie die Profis für eine oder mehrere Wochen nur auf den Sport, die Regeneration und das Auftanken der Energiespeicher am köstlichen Hotelbuffet konzentrieren. Ideal wenn es vor Ort auch eine Möglichkeit gibt, sich massieren zu lassen. Ein Trainingslager dient aber nicht nur zur sportlichen Betätigung, es werden auch neue Bekanntschaften geknüpft und untereinander zahlreiche Tipps rund um Training, Wettkampf, Material und Ernährung ausgetauscht.

Wenn Sie noch nicht wissen, was Sie dieses Jahr zu Silvester unternehmen werden, dann wäre ein Hüttenurlaub in Österreich doch genau das Richtige. Wenn Sie Glück haben, finden Sie noch eine freie Hütte in Tirol, Kärnten, der Steiermark oder einem anderen Bundesland. Die Hütten sind mit allen Extras ausgestattet und bieten viel Komfort für einen perfekten Erholungsurlaub. Was macht einen Hüttenurlaub so besonders? Wer keine Lust mehr auf langweilige All-inclusive-Urlaubsangebote hat, bei denen man durch Essenszeiten und andere Dinge eingeschränkt ist und von lästigen Animateuren gestört wird, der sollte einmal einen schönen Hüttenurlaub in Österreich einplanen. Auf der Website huettenurlaub24.de finden Sie beinahe 400 Angebote rund um das Thema Hüttenurlaub. Hüttenurlaub ist deshalb so besonders, weil man einfach aus dem stressigen Alltag entfliehen und die Welt hinter sich lassen kann. In der Früh stärkt man sich mit einem selbstgemachten Frühstück, den Vormittag kann man mit verschiedenen Sportarten verbringen, zu Mittag kocht man gemeinsam mit Freunden oder der Familie und am Nachmittag kann man Bergdörfer oder kulturelle Sehenswürdigkeiten besichtigen, bevor man sich abends in der Sauna entspannt und sich noch einige schöne Stunden im Kreis seiner Liebsten macht. Moderne Hütten in Österreich bieten alles was das Herz begehrt und haben nichts gemeinsam mit zugigen, wackeligen und engen Hütten, wie man sie vielleicht noch aus der Kindheit kennt. Die meisten Hütten in Österreich bieten neben voll ausgestatteten Küchen und Bädern auch Aufenthaltsräume, Saunen und Kachelöfen, die besonders in der kalten Jahreszeit sehr beliebt sind, einem aber auch einen verregneten Sommertag versüßen können. Bei einem Hüttenurlaub versorgt man sich selbst, man kann sich Zeit fürs Kochen nehmen und die Lieblingsgerichte der Kinder kochen oder sich frische Zutaten vom Bauern nebenan holen. Man erlebt die Zeit mit der Familie viel intensiver und verbringt einige herrliche Tage in der Natur. Hüttenurlaub im Winter Für die meisten ist Hüttenurlaub in der kalten Jahreszeit pure Romantik. Man kann das Wohnzimmer mittels Ofen schön warm einheizen oder vor dem prasselnden Kamin sitzen und eine Tasse frisch gemachten Punsch genießen, man kann aber auch Schifahren, Snowboarden, Rodeln und romantische Kutschfahrten durch verschneite Winterlandschaften unternehmen. In den meisten Hütten sind auch Hunde erlaubt, also planen Sie schon einmal ausgedehnte Spaziergänge ein. Wenn Sie jetzt Lust auf Silvester in einer einsamen Berghütte haben, schauen Sie sich doch gleich die Angebote auf huettenurlaub24.de durch, vielleicht finden Sie noch ein passendes Angebot!

Costa Rica, das kleine Land in Zentralamerika besitzt neben traumhaften Sandstränden und Badebuchten im Pazifik und Karibischen Meer eine unglaublich artenreiche Tier- und Pflanzenwelt, wie man sie so schnell nirgendwo anders auf der Welt findet, vor allem auf so relativ kleinem Raum. Erfreulicherweise nehmen Schutzgebiete über ein Viertel des Landes ein, so wirkt Costa Rica effektiv den weltweiten Artensterben und der Abholzung des tropischen Regenwaldes entgegen. Denn in Costa Rica gibt es alleine mehr als achthundert Vogelarten, etwa vierhundert Reptilienarten, viele hunderte Säugetierarten und einige tausend Pflanzenarten, wobei es von der Orchidee alleine über tausende Arten in Costa Rica zu finden gibt. Ebenfalls findet man die verschiedensten Baumarten, von kleinen Sträuchern bis zu den Baumriesen im Regenwald. Der Regenwald bietet vielen Tier- und Insektenarten Schutz, darunter auch Schmetterlingen, die es in Costa Rica in den verschiedensten Farben und Größen gibt. Interessiert man sich für Costa Rica Reisen und insbesondere für den immer beliebter werdenden Ökotourismus, kann man sich dazu im Internet informieren oder in einem kompetenten Reisebüro nachfragen. Schutzgebiete Zum Schutz der Flora und Fauna Costa Ricas wurden verschiedene Schutzgebiete errichtet, die wie bereits erwähnt etwa ein Viertel der gesamten Landesfläche einnehmen. Diese Schutzzonen lassen sich jedoch in einige Kategorien unterteilen, je nachdem zu welchem Zweck und für welches Interesse sie gegründet wurden. Die Nationalparks dienen zur Aufrechterhaltung und zum Schutz der vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt und werden von den Menschen nur sehr wenig genutzt, am meisten jedoch für wissenschaftliche und touristische Zwecke. Neben den Nationalparks gibt es Naturreservate, die zum Schutz der Tiere und Pflanzen ins Leben gerufen wurden. Ähnlich wie die Naturreservate gibt es Biologische Reservate, die sich jedoch vermehrt um den Schutz besonderer Flora und Fauna kümmern und meist für Forschungszwecke genutzt werden. In Nationalen Naturschutzgebieten wird ebenfalls ein besonderes Augenmerkt auf den Schutz selten gewordener und vom Aussterben bedrohter Tierarten gelegt. Da Costa Rica auch archäologische Schätze beheimatet, wurde zu deren Schutz das Nationale Monument gegründet. Neben den staatlichen Schutzgebieten gibt es auch einige private Organisationen, die sich für die Tier- und Pflanzenwelt Costa Ricas einsetzen.