Wie schützt man sich beim Einkaufen vor Taschendieben?

Leider haben die meisten von uns bereits Bekanntschaft mit Taschendieben gemacht, die in einem unbeobachteten Moment die Geldtasche entwenden. Überall wo große Menschenmengen zusammenkommen, sind auch Betrüger zu finden. In belebten Einkaufsstraßen oder im Shopping Center läuft man Gefahr, Opfer von Dieben zu werden. Viele Kaufhäuser beauftragen daher eine Detektei um Taschendieben keine Chance zu geben. Auch bei Konzerten und Open Air Veranstaltungen haben Taschendiebe Hochsaison. Oft kommen die Geldtasche oder Wertgegenstände im Urlaub abhanden. Vor bekannten Sehenswürdigkeiten lauern bevorzugt Diebe, die darauf warten dass Touristen abgelenkt sind eine leichte Beute abgeben. Daher gilt es, einige wichtige Ratschläge zu befolgen um es Taschendieben möglichst schwer zu machen, an Wertgegenstände zu gelangen. Bargeld sollte am besten in einer Brusttasche direkt am Körper getragen werden. Rucksäcke sind kein idealer Aufbewahrungsort für die Geldtasche. Handtaschen trägt man am besten vor dem Körper. Dass der Code für die Bankomatkarte nichts in der Geldtasche verloren hat, sollte selbstverständlich sein.

Tricks der Diebe
Wer die Vorgehensweise der Trickbetrüger kennt, kann sich am ehesten davor schützen, Opfer eines Diebstahls zu werden. Meistens treten die Täter nicht alleine in Erscheinung. Meist sind zumindest zwei Betrüger gleichzeitig am Werk, wobei einer das Opfer ablenkt, während der andere Geld, Kamera oder Handy stiehlt. Oft werden die Opfer im Gedränge angerempelt. Manchmal wird man von Dieben gebeten, Geld zu wechseln und in dem Moment, wo man die Geldtasche zückt, ist diese schon entwendet. Leider werden auch vermehrt Kinder eingesetzt, um Taschendieben in die Hände zu spielen. Bettelnden Kindern sollte man, so groß das Mitleid auch sein mag, daher besser keine Münzen in die Hände drücken. Oft werden die Gäste in Restaurants bestohlen, die ihre Handtasche einfach salopp über den Sessel hängen. Ist man während des Essens in ein Gespräch vertieft, bekommt man oft gar nicht mit, dass sich eine fremde Person dem Tisch nähert und etwas aus der Tasche entwendet. Auch im Supermarkt bieten am Einkaufswagen abgelegte Handtaschen oder Rucksäcke eine schnelle Beute für gefinkelte Diebe.