Fehlgriffe aus dem Kleiderschrank

Modisch sicher sollte man heutzutage unterwegs sein, denn die Tage aus den 70ern und 80ern mit Fehlgriffen, wie man sich sie nur in seinen schlimmsten Albträumen vorstellen kann sind schon lange vorbei. Von unterschiedlichen Modelabels, wie beispielsweise khujo gibt es ein breites Angebot an verschiedenen Kleidungsstücken, die nicht nur gut aussehen, sondern auch bequem sind. Doch immer wieder sieht man Menschen auf der Straße herumlaufen, die scheinbar von Mode überhaupt nichts verstehen und optisch eher suspekt wirken. Da hat man sich wohl am Morgen in das falsche Regal im Kleiderschrank gewagt. Größe, Schnitt und Trend Ich persönlich finde nicht unbedingt, dass man immer die aktuellste Mode tragen muss und direkt den Trends hinterherlaufen muss, aber dennoch sollte man seinen Kleiderschrank dann doch alle paar Jahre ein wenig ausmisten. Nicht selten findet man dort nämlich Stücke, die ihre Lebensdauer schon deutlich überschritten haben und man sie trotzdem noch tragt, weil man gar nicht an so etwas denken würde. Gerade auf den Schnitt sollte man hier ein wenig achten. Ein Klassiker ist die falsche Größe. Gerade im Laufe der Zeit ändert sich die eigene Konfektionsgröße einfach und wenn man hier auf Zwang versuchen will in die alten Kleidungsstücke hineinzupassen, dann endet das in vielen Fällen einfach nicht gut. Meiner Meinung nach gibt es nichts schlimmeres, als wenn man sich in eine Hose oder ein Shirt hineinpressen muss, sodass man am Ende dann wie eine aufgerissene Knackwurst aussieht. Es benötigt meiner Meinung nach nicht unbedingt einen Modeberater, um „ungünstige“ Mode aus seinem Kleiderschrank zu verbannen. Mit ein wenig Menschenverstand und Durchsetzungsvermögen kann man das auch schon ganz gut alleine machen. Wer sich neue Kleidung kaufen will, der kann sich ja immer vom Verkäufer oder Freunden beraten lassen und das kostenlos. Bei Mode kann man durchaus liberal sein, aber irgendwann sollte die Grenze erreicht sein und man sich nach neuen und aktuelleren Klamotten umsehen, sofern das nach einem Blick in den Kleiderschrank notwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *